Regionalliga: Tatsächlich ein Endspiel

Rein theoretisch und mit ein wenig Glück hätte, wenn dann das etc. pp... Das sind so Sätze, die man in dieser Situation immer wieder hört. Ein Gewinn gegen den Eimsbütteler TV war sozusagen ein Muss, um die Chance auf einen Ligaverbleib signifikant zu erhöhen …

Weiterlesen …

Regionalliga: Chance verpasst

Vor heimischem Publikum sollte nochmal gezeigt werden, was im Dorfkader so drin steckt. Und das gegen den Tabellenzweiten 1. VC Parchim! Die Halle war gut besucht und die Drumforces haben wieder alles gegeben!

Weiterlesen …

Regionalliga: ein bisschen Licht und viel Schatten

Die Sporthalle Wandsbek war Austragungsort des 18. Spieltages für die Regionalligadamen: etwas frisch dort …

Die MSV-Damen stehen derzeit auf einem Abstiegsplatz, aber mit ordentlich Willen kann in dieser Crunchtime noch der Klassenerhalt geschafft werden. Und VG Wiwa sollte heute Punktelieferant sein ...

Weiterlesen …

Letzter Spieltag Saison 18/19 Landesklasse

Für die Damen von MSV III stand das ja schon vorher fest, dass es der sprichwörtliche letzte Spieltag in der Landesklasse sein würde… Vor heimischem Publikum ging es denn heute gegen Pampow II und Teutonia Rastow

 

Weiterlesen …

Regionalliga: Ach nööö …

Es ist doch wie verhext: wie schon im Spiel gegen GW Eimsbüttel liefert Pampows erste Mannschaft eine tolle Mannschaftsleistung ab und muss dann ohne Punkte vom Parkett! Nicht, dass wir Wik die Punkte nicht gönnen würden, aber Gerechtigkeit sieht anders aus!

 

Weiterlesen …

MSV III: Vorzeitig Aufstieg klargemacht!

Am heutigen Sonntagmorgen war daran noch nicht zu denken, denn die Spielfähigkeit war geradeso erreicht: Verletzungen, Erkrankungen etc. ließen den heutigen Kader auf genau sechs (!) Spielerinnen schrumpfen …

Weiterlesen …

Regionalliga: es geht aufwärts!

Die Gäste aus Kiel sind ebenso ein Kellerkind wie unsere Damen. Somit stand heute in sogenanntes Kellerduell an. Aber das ist rückblickend nur die halbe Wahrheit: es war ein Duell der Kellergiganten!

Weiterlesen …

Regionalliga: MSV Pampow - trois points!

Das die jungen Damen vom VCO Schwerin nicht zu unterschätzen sind: diese Erfahrung musste Neubrandenburg schon machen! So gewarnt gingen die MSV-Damen ins Spiel gegen die jungen, aber auch recht groß gewachsenen Schwerinerinnen.

Weiterlesen …

MSV III: Jawoll!

Unser Aufstiegskandidat reiste zum sechsten Spieltag ins beschauliche Warin, um dort gegen den Gastgeber TSG und die junge Mannschaft des SV Hagenow die Tabellenführung zu behaupten.

Weiterlesen …

Regionalliga: Läuft!

Der Punktgewinn im letzten Spiel gegen den Tabellenführer ließ die Zuversicht mit nach Neubrandenburg zum „Derby“ reisen. Mit geradem Rücken ging es in die Viertorestadt, unterstützt von den mitgereisten „Pampow drumforces“ …

Weiterlesen …

Pampow II: Das war doch echt nett!

Unsere Küken im Damenspielbetrieb hatten heute die ebenso junge Mannschaft des SV Hagenow und die wohl älteste Mannschaft vom SV Pädagogik Wismar zu bespielen.

 

Weiterlesen …

Regionalliga: da ist er wieder, der Dorfkader!

Die erste Halbserie der Saison lief nicht besonders gut für die erste Damenmannschaft. Vor dem Spieltag stand der MSV-Sechser auf dem vorletzten Platz, zwei Punkte hinter dem Drittletzten und drei Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt…

Weiterlesen …

Pampow III: die Vollstreckerinnen!

Vor heimischem Publikum ließ der Tabellenführer auch an diesem Spieltag nichts anbrennen. Zu groß die Erfahrung … Schwaan und Hagenow sind diesem Sechser einfach nicht gewachsen …

Weiterlesen …

MSV II: beim vierten Spieltag in der Landesklasse den Auftakt verdüst

Die Stralendorfer Amtssporthalle war heute eine Volleyballarena: SV Teutonia Rastow hat seinen Spieltag hierher verlegt, da die eigene Halle kein Spiel zuließ und damit dem MSV-Nachwuchs ein Heimspieltag bescherte. Gleichzeitig hatte der MSV III Heimspieltag – siehe oben …

Weiterlesen …

MSV III: Da geht was!

Auswärts gegen die sehr junge Mannschaft des Güstower SC und dazu spiegelbildlich die mehr als landesklassenerfahrene Mannschaft des Teutonia Rastow: das war der zweite Spieltag der Dritten.

 

Weiterlesen …

Regionalliga: Das hätte nicht sein müssen!

Regionalliga: Das hätte nicht sein müssen!

 

Knapp zwei Stunden Anfahrt, Spielbeginn 16:00 Uhr, Minimalkader: Die Voraussetzungen waren keinesfalls positiv, um in Kiel auf Punktejagd zu gehen. Und nach Auffassung der Pampowerinnen: KTV II ist eine unterschätzte Mannschaft!

Auch wenn der MSV-Sechser das Aufschlagsrecht im ersten Satz stante pede erobern konnte und mit einer Aufschlagsserie davonziehen konnte: KTV konterte ebenso stark: vom 4:0 über 4:4 zum 8:5 für die Gastgeber! Der MSV machte im Satzverlauf dann Punkte, konnte den Vorsprung aber nicht egalisieren und musste sich mit 25:21 geschlagen geben. Aber es waren Kleinigkeiten, die Kiels Satzgewinn ermöglichten, insofern ging der MSV frohgestimmt in den zweiten Satz. Hier ein ähnliches Bild: KTV kam besser in den Satz und gab den knappen Vorsprung bis zum Satzende nicht her: 22:25 aus MSV-Sicht. Mit dem Rücken an der Wand ging der MSV in den dritten Satz und lag schnell hinten, auch Auszeiten brachten keine Besserung. Im letzten Viertel des Satzes bäumten sich die Damen nochmal auf und konnte den Abstand verkürzen, aber eben nicht den Satz drehen: 21:25 aus Pampower Sicht und damit eine 3:0-Niederlage!

ABER: Was der Dorfkader heute abgeliefert hat, kann nur ein „Insider“ wirklich einschätzen: Teamleistung, Mut und vor allem der Wille, für die Mannschaft zu arbeiten waren mehr als sichtbar, eine klasse Teamleistung, die das Ergebnis nicht verdient hat! Daher: Glückwunsch Mädels!

Das war doch mal nice!

Zu Gast in der grünen Hölle war heute der SSC-Nachwuchs, der VCO 2. An dieser Stelle schon mal einen Glückwunsch an die Mädels, die letztes Wochenende den zweiten Platz im Bundespokal holten!

Aber Bundespokal ist nicht Regionalliga, wie schon ein Blick in die Tabelle verdeutlicht. Für den MSV ist damit ein Sieg Pflicht! Der VCO 2 kam nicht so richtig ins Spiel, zu stark der Aufschlag und zu viele Fehler in den eigenen Reihen. Pampow ging mit 10:1 in Führung und ließ dann nach, um nach 25 Minuten bei 25:14 den ersten Satz für sich zu verbuchen. Auch im zweiten Satz ein ähnliches Bild, der dann bei 25:17 endete, bevor im dritten Satz eine fast unglaubliche Aufschlagserie das 11:0 brachte. Der VCO 2 konnte dann noch einige Akzente setzen, aber Satz und Sieg waren dem MSV-Sechser nicht mehr zu nehmen.

Nächstes Wochenende geht es dann zum Kieler TV II - mal sehen, ob wir dem Aufsteiger Paroli bieten können!

Regionalliga: Das war ein Tanz!

Am vierten Spieltag stand der MSV schon ein wenig mit dem Rücken an die Wand: bislang kein Sieg und nur ein Punkt auf dem Konto – das ist kein optimaler Saisonstart! Und mit dem SC Neubrandenburg war heute ein Gegner auf Augenhöhe auf der anderen Seite des Netzes …

Weiterlesen …

MSV Damen III: Auftakt nach Maß!

Was war die Aufregung vor dem ersten Spieltag groß! Klar ist für eine neu zusammengesetzte Mannschaft – insbesondere für die, die noch gar nicht gespielt haben – so ein Saisonbeginn mit Emotionen verbunden, aber im Training war mehr als erkennbar, dass die eine oder andere Erfahrung mit dem Ball da ist …

Weiterlesen …

Regionalliga: Hola die Waldfee!

 

GW Eimsbüttel hat die letzte Saison als Vize beendet. Insofern waren Pampows Damen gewarnt, hatte GW uns zuhause schlichtweg weggehauen. Auswärts konnte der MSV zwar gewinnen, aber GW machte insgesamt einen starken Eindruck.

Weiterlesen …

Regionalliga: es hat nicht sollen sein …

Die zweite Saison soll ja immer die schwerste sein, hier und heute schien es sich zu bewahrheiten. Der MSV ist eigentlich gut ins Spiel gekommen, geriet dann aber etwas unter die Räder …

 

Weiterlesen …

Regionalliga. Ach menno!!

Zum Auftakt der Saison ging es nach Parchim: Derbytime gegen den Absteiger aus der Dritten Liga! Die Erwartungshaltung war klar: hier gibt es nicht viel zu holen!

Weiterlesen …

19. Spieltag Regionalliga

Tja, was soll man da berichten? Das Beste des Tages war die knüppelvolle Halle mit eskalierenden Trommlern, Fans mit Superstimmung und die Leistung am Schreibertisch ...

Weiterlesen …

Landesklasse: Damen mit Spitzenendspurt!

Letzter Spieltag, eigene Halle: vielleicht waren diese Umstände „schuld“ an der guten Vorstellung. Pädagogik Wismar als Tabellennachbar und Einheit Schwerin als Tabellenerster waren zu Gast.

Weiterlesen …

Regionalliga: Die „grüne Hölle“ auswärts!

Das muss mal gesagt werden: der MSV hat definitiv den besten Fanblock! Es war eher ein Heim- als ein Auswärtsspiel! Der Tabellenzweite GW Eimsbüttel hatte beim Heimspiel die drei Punkte abgeräumt, dementsprechend war die Erwartungshaltung hinsichtlich der Punkteausbeute eher gering. Und da kommt dann der Fanblock ins Spiel …

Weiterlesen …

 

VG WiWa Hamburg war zu Gast in der „grünen Hölle“ - das Auswärtsspiel konnte auf Grund eines klasse Fanblocks 3:2 gewonnen werden, andererseits sind die Damen aus der Hansestadt einen Platz vor den MSV-Damen. Das versprach ein spannendes Duell.
Beide Mannschaften begannen ziemlich nervös, jede Mannschaft profitierte von den Fehlern der Anderen. Erst zur Satzmitte kam der Pampower Angriff etwas besser in Schwung, dafür gingen aber auch drei Aufschläge direkt auf das Konto der Gäste. Die aber ihre Nervosität nicht ablegen konnten und mit einigen Fehlern den Satzgewinn ermöglichten: 25:15 ist am Ende dann doch ein recht deutliches Ergebnis. Zu Beginn des zweiten Satzes war WiWa wieder in „Fehlerlaune“: 7:2 mit nur zwei eigenen Punkten der Pampower Damen spricht für sich. Pampows Abwehr schwächelte ein wenig, aber die Angriffe und vor allem der Block brachte Punkte für den MSV. Wieder ein deutlicher Punktestand am Ende des Satzes: 25:14!

Im dritten Satz wurde klar, dass die Gäste nicht aufstecken wollten. Ebenso war klar zu sehen, das der MSV-Sechser leichte Beute witterte und nicht auf den Satzgewinn fokussiert war. Anders ist es nicht zu erklären, wie bei einer 4:1 – Führung ein 4:8 zustande kommen kann. Auch wenn sich unsere Damen wieder ein wenig aufrappelten: in diesem Satz war der Wurm drin und auch nicht mehr raus zu kriegen: 25:20 für die Gäste. Satz vier sah die Gäste von Beginn an vorn. Ein 1:3 ist kein guter Anfang, wenn man drei Punkte aufs Konto haben möchte. Auch jetzt die Abwehr mit Schwächen, aber gute Angriffe und zwei Asse brachten den Ausgleich bei 12. Der Vorsprung wurde peu-a-peu ausgebaut und letztendlich der Satz mit 25:18 gewonnen.

Damit stehen 33 Punkte auf dem Konto, ein respektabler 4. Platz in der Tabelle, beste Mannschaft aus MV – für einen Aufsteiger gar nicht mal so schlecht! Glückwunsch an die Damen!

Nächste Woche geht es nach Hamburg zum Tabellenzweiten GW Eimsbüttel. Das wird eine harte Nummer!

Regionalliga: Jooaarr …

Die MSV – Damen hatten die Damen vom Lübecker TS schon zuhause, da ging das Spiel mit 3:1 an den MSV. Sicher würde Lübeck vor eigenem Publikum nochmal aufdrehen und der MSV hatte im Hinspiel einen Satz abgeben müssen …

Weiterlesen …

Regionalliga: Aber hallo!!

SV Warnemünde: im Hinspiel schon knapp 2:3 verloren. Obendrein macht die Grippewelle auch vor dem MSV Pampow nicht halt. Aber Heimspiel! Vielleicht geht da was!

Weiterlesen …

Landesklasse. Starker Beginn …

Am Sonntag waren die Mädels der 2. Pampower Mannschaft in der Landesklasse West gefordert. Es ging bei glatten Straßenverhältnissen nach Neustadt-Glewe, um gegen die Gastgeberinnen und die Klützer Lady Bulls um Tabellenpunkte zu kämpfen. Im ersten Spiel des Tages schlugen die Gastgeberinnen die Klützer klar mit 3:0, so dass die Wartezeit für die Pampower Mädels nicht als zu lang war.

Weiterlesen …

Regionalliga: Das Wunder blieb aus!

Nach dem unerwarteten Sieg gegen den Kieler TV vor heimischen Publikum wollte der MSV das gleiche Ergebnis auch in Kiel erreichen, entsprechend gut war die Motivationslage…

Weiterlesen …

Landesklasse Spieltag 5 in Warin

Die Weihnachtspause war nicht gut! Nach der3-wöchigen Trainingspause ging es nach gerade zwei Trainingseinheiten direkt zum nächsten Spieltag in der Landesklasse West der Damen zur TSG Warin. Als weiterer Gegner wartete dann die Mannschaft vom Doberaner SV.

Weiterlesen …

Landesklasse: Schönes Ding!

Am vierten Spieltag boten die Pampower Damen dem Publikum einen schönen Spieltag, zwei Siege und damit 6 Zähler auf dem Konto – wenngleich es nicht gleich danach aussah …

Weiterlesen …

Regionalliga: Ochnöö!

Tabellenzweiter gegen Tabellendritter: ein spannendes Duell, das Ganz vor heimischer Kulisse: GW Eimsbüttel – eine durchaus sympathische Truppe – war zu Gast in der grünen Hölle. In der ersten Satzhälfte profitierte der Aufsteiger Pampow von den Fehlern der Gäste.

Weiterlesen …

Regionalliga: Puh!!

Der Eimsbütteler TV ist für Leute vom Dorf wie uns schon beeindruckend: man wird am besetzten Empfangstresen (!) freundlich empfangen, könnte im Bistro noch was schnabulieren, bevor man dann in die Halle im ersten Obergeschoss (!) geht, „...gleich links hinter dem Fitnessstudio die Treppe rauf, dann kommen Sie direkt darauf zu, können Sie nicht verfehlen ...“

Weiterlesen …

Regionalliga: 6. Spieltag

Tabellendritter gegen Tabellenletzter: eigentlich sollte das eine klare Sache sein. Die Erfahrungen der Neubrandenburger Damen sollten Warnung sein, denn die hatten sich die Sache möglicherweise auch leichter vorgestellt…

Weiterlesen …

Regionalliga: Was war das?

Wer in der OSPA – Arena dabei war und halbwegs klaren Verstandes ist, hätte nach dem ersten Satz darauf gewettet, dass das Spiel nach 45 Minuten 3:0 für SV Warnemünde endet.

Weiterlesen …

Wenn der Absteiger aus der 3. Bundesliga bei einem Aufsteiger in die Regionalliga zu Gast ist, deuten die Vorzeichen eher auf eine Niederlage des Gastgebers hin… Aber es gibt so Tage …

Erwartungsgemäß ging der Kieler TV gleich mit 0:3 in Führung, ehe unsere Damen auch nur ansatzweise in Spiel fanden: viel Nervosität, wenig Selbstvertrauen auf Seiten des MSV. In der Satzmitte profitierten unsere Damen von Fehlern der Kieler Damen und konnten dann mit dem einen oder anderen gelungenem Angriff kleine Akzente setzen. Zum Satzende wurde der Angriff druckvoller und es schien so, als ob Kiel den Satz bereits abgegeben hatte: 25:22! Damit hatte wohl keiner gerechnet! Im zweiten Satz ging Pampow zunächst in Führung, machte dann aber viele Fehler, die Kiel wieder auf Spur brachten. Besonders in der Annahme und im Abschluss war es das Quentchen Unentschlossenheit, das den Damen vom KTV den Satzsieg brachte. Satz 3: Druckvolles Spiel brachte eine 7:2 Führung, ehe Kiel ins Spiel fand. Highlight des Satzes war eine Punkteserie von 12:10 auf 17:12, die Kiel nicht mehr aufholen konnte! Damit war ein Punkt auf der Habenseite und somit schon mehr erreicht, als zu erwarten war! Mit diesem Wissen gingen unsere Damen in den vierten Satz und spielten einen druckbefreiten Satzanfang, der Pampow 8:5 vorn sah. Kiel hatte offensichtlich nicht mit diesem Widerstand gerechnet und agierte zusehens lustloser. Fehler in der Abwehr und der Druck des Pampower Angriffs machten es ihnen sehr schwer, die eigenen Angriffe in der Pampower Hälfte unterzubringen. Satz vier ging völlig verdient an den MSV, der damit den zweiten Tabellenplatz erobern konnte. Was für eine grandiose Leistung! Damit hatte wohl keiner gerechnet! Ganz starke Leistung Mädels! Drei Punkte auf der Habenseite bringen einstweilen den zweiten Tabellenplatz!

Nächstes Wochenende geht es dann nach Rostock gegen Warnemünde, mal sehen was da geht ..

Landesklasse: Da war mehr drin!

SV Einheit war Gastgeber des Spieltages in der Landesklasse, die neu formierte Mannschaft vom SVE hatte auch SV Fortschritt Neustadt-Glewe nach Schwerin gebeten.

Weiterlesen …

Regionalliga: Gut behauptet!

Nach der knappen 2:3-Niederlage am letzten Spieltag sah die Personalsituation leider noch nicht so gut aus, sogar die Jugend musste mit auf den Spielberichtsbogen! Vor diesem Hintergrund war klar, das es heute gegen Norderstedt schwer werden würde, Punkte zu holen. Es gab sogar Leute, die ein 0:3 gewettet hatten...

Weiterlesen …

Regionalliga der Damen: Spieltag 1

Nach dem Aufstieg in eine neue Liga sind wohl alle ziemlich gespannt, was da kommen wird. Unsere Damen mussten nicht weit reisen, sondern die Nachbarn von VCO II baten zum Spiel nach Schwerin.

Weiterlesen …

Fußballer mit schöner Überraschung

Eine Abordnung der 1. Herrenmannschaft des MSV und Vereinspräsident Jens Heysel standen heute zu Trainingsbeginn in der Halle und hatten eine schöne Überraschung für die Damen dabei.

Weiterlesen …

Verbandsliga: Vizelandesmeister!

Das war die Saison 2016/2017! Mit voller Kollekte am letzten Spieltag vor heimischer Kulisse hat sich die grandiose Mannschaft des MSV aus der Saison verabschiedet.

Weiterlesen …

 

Das Team des SV Ueckermünde ist ein toller und freundlicher Gastgeber – aber eben auch sehr weit weg … Schon um 06:15 Uhr war Abfahrt angesagt. Der zweite Gegner des Tages hatte es längst nicht soweit: HSG Uni I aus Greifswald fuhr ja praktisch nur ums Eck ...

Trotz der langen Fahrt kamen die Pampower Damen gut ins Spiel und ließen für den Gastgeber die Hoffnung auf Gewinn ziemlich schrumpfen. Mit einem kurzen Prozess ging der Satz 25:9 an die Damen aus Pampow. Satz zwei und drei waren dann geprägt durch fehlende Konzentration, so dass Ueckermünde mehr Punkte holen konnte, exakt 15 im zweiten und 19 Punkte im dritten Satz. Greifswald machte seine Sache besser, aber auch hier ließen die Pampowerinnen unnötig viele Punkte liegen. Nach einer Stunde und 8 Minuten Spielzeit dann Satzball und drei Punkte für den MSV (-19, -13, -15).

Am 01.04.2017 dann vor heimischer Kulisse der letzte Spieltag der Saison: VC Parchim (6.) und HSG Uni Rostock I (8.) werden zu Gast sein.

Letzter Heimspieltag in der Landesklasse

Am Samstag war die 2. Mannschaft des MSV in der heimischen Amtssporthalle in Stralendorf, Gastgeber in der Landesklasse West der Damen. Zu Gast waren die Damen der SV Fortschrift Neustadt-Glewe und vom Bad Doberaner SV.

Weiterlesen …

Gute Vorbereitung der U16/18 in der Landesklasse

Nachdem der ursprünglich geplante Spielort Rastow aufgrund einer defekten Heizung nicht zur Verfügung stand, konnten die Spiele nach Abstimmung mit allen Mannschaften in der baugleichen Halle in Pampow, aber eben mit funktionierender Heizung, stattfinden.

Weiterlesen …

5. Spieltag in der Verbandsliga

Wenn man gegen eine Mannschaft am letzten Spieltag verloren hat, ist es nicht einfach, gegen diese Mannschaft ins Spiel zu kommen. JSV Grimmen war also heute der erste Gast in der gut gefüllten Stralendorfer Halle.

Weiterlesen …

Zum letzten Training Landesklasse/U18 im Jahr 2016 gab es das Kinder-Eltern-Spiel

Nach den erfolgreich gemeisterten Qualifikationen zum Landesmeisterschaftsfinale in der U16 und U18 und den doch mittlerweile 4 Monaten im vollen Trainingsrhythmus, den alle mit ordentlichen Anwesenheitszeiten positiv gestaltet haben, sollte eigentlich eine Trainingspause für die Mädels folgen, um auch mal dem Kopf ein wenig zu entlasten.

Weiterlesen …

Verbandsliga: Das war nicht so prall!

Tabellenführer Grimmen hatte eingeladen, ESV Turbine Greifswald (6.) stand ebenfalls auf dem Programm. Nach rutschiger Fahrt sollte das Spiel gegen den ESV die Möglichkeit bieten, den arg eingeschränkten MSV-Sechser auf das zweite Spiel einzustellen. Aber es sollte anders kommen …

Weiterlesen …

2. Spieltag in der Landesklasse West

Vor heimischer Kulisse waren der SV Rastow und die Damen der Klützer Volleybulls Gäste des Spieltages in der Landesklasse. Der Start in die Saison ließ nichts Gutes erwarten, zu hoch waren bisher die Unterschiede.

Weiterlesen …

Letzter Spieltag in der Landesklasse

Alle Mannschaften der Landesklasse West der Damen waren am 21.02. zu Gast in der Stralendorfer Amtssporthalle. Rehna und Dassow standen für unsere Damen auf dem Programm.

Weiterlesen …

Verbandsliga: Doppelt eiskalt!

Das erste eiskalt bezieht sich auf die Temperatur in der Halle in der Danziger Straße. Wie schon in der letzten Saison waren die Bedingungen keinesfalls optimal, wenngleich HSG alles tat, um als Gastgeber zu glänzen …

Weiterlesen …