Regionalliga: Ach nööö …

Es ist doch wie verhext: wie schon im Spiel gegen GW Eimsbüttel liefert Pampows erste Mannschaft eine tolle Mannschaftsleistung ab und muss dann ohne Punkte vom Parkett! Nicht, dass wir Wik die Punkte nicht gönnen würden, aber Gerechtigkeit sieht anders aus!

Dabei sah alles richtig gut aus! Pampow geht im ersten Satz mit 6:0 in Führung, muss dann allerdings auch recht schnell den Ausgleich hinnehmen. Ein typischer „erster Satz“, ein „Beschnuppern“, gucken, wo die Lücken sind. Die Gäste gehen glücklicher aus dem Satz: 22:25 für den Wiker SV.

Der zweite Satz zeigte die Klasse beider Mannschaften, jetzt war es klar eine Begegnung auf Augenhöhe! Mit dem glücklichen Ende für den MSV bei 25:19! im dritten Satz begann Wik nicht druckvoller als in den vorangegangenen Sätzen, Pampow war einfach nur partiell auf dem Spielfeld. Aber Kampfgeist und der Teamgedanke brachte den MSV wieder zurück uns Spiel! Eine (!) unglückliche Aktion brachte den Gästen wie im oben genannte Spiel gegen GW den Sieg bei 25:27. Verdammte Axt!

In Durchgang vier profitierte Wik von den Fehlern der Gastgeber und ging 6:2 in Führung, Pampow kämpfte sich aber wieder ran und konnte auch eine Zwei-Punkte-Führung herausholen. Dann kam die Verletzungshexe mit aufs Feld und schwächte den MSV-Sechser im Angriff und brachte damit die Gäste wieder auf die Siegerstraße. Trotz starkem Kampf holte sich Wik den vierten Satz und bescherte dem Gastgeber drei Punkte fürs Konto.

Resumee: DAS KANN DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN! IM Ernst: Die geilste Mannschaft der Liga kämpft um den Verbleib in der Liga und muss jetzt in den verbleibenden drei Spielen alle Punkte holen, die es zu holen gibt! Auf geht‘s Mädels!

 

Zurück