Vor dem letzten Spieltag stand der MSV mit nur 2 Punkten Rückstand auf Platz zwei: mit zwei Siegen und einer Niederlage des Tabellenersten wäre der direkte Aufstieg drin gewesen, Platz 2 hätte Relegation bedeutet.

So gelang der Spielauftakt gegen Motor Boizenburg erwartungsgemäß: mit konzentriertem Spiel und guter Bewegung wurde der erste Satz klar gewonnen. Im zweiten Satz das genaue Gegenteil - es lief nix zusammen. Boizenburg fühlte sich offensichtlich motiviert und agierte jetzt druckvoller und führte immer bis zum 19:23 aus Pampower Sicht. Die dann gestartete Aufholjagd war sehenswert, auch der Ausgleich konnte erreicht werden, aber der Sieger im zweiten Satz war Boizenburg. Der Tiebreak begann desaströs, der Wechsel erfolgte bei 2:8 (!). Auch hier eine Aufholjagd, die aber wie schon im zweiten Satz erfolglos blieb.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Schlossgeister übernahmen diese gleich die Führung. Unsere Mixer standen offensichtlich noch unter dem Eindruck des verlorenen ersten Spiels … und es wurde auch nicht besser! Wenig Bewegung hilft da auch nicht. Machen wir es kurz: heute nahmen die Damen und Herren vom MSV keine Punkte mit nach Hause. Allerdings war der Punktevorsprung groß genug, um wenigstens einen Pokal als Drittplatzierter mit zu nehmen. Wenn auch die Erwartungen an diesen Spieltag nicht erfüllt wurden: Glückwunsch zum dritten Platz!

Zurück