Heute standen ASS Schwerin und die Volleytigers aus Ludwigslust auf dem Programm.

Nach dem Schiedsen des Spiels der beiden gegnerischen Mannschaften stand ASS auf dem Programm. Auch mit schmalem Kader hatten die Mixer in beiden Sätzen eine deutliche Überlegenheit: 25: 11 und 25:16 sind dafür ein sicheres Zeichen. Im Spiel gegen die Volleytigers musste Pampow erst ins Spiel finden, Ludwigslust hatte lange die Führung, unterlag dann aber im ersten Satz zu 19. Im zweiten Satz stemmte sich Ludwigslust gegen die drohende Niederlage, konnte dann aber nicht überzeugen und gab auch diesen Satz mit 18 Zählern an den MSV ab. Nach drei Spieltagen ist der MSV damit an der Tabellenspitze! Mal sehen, was da noch geht!

Zurück