Finale Landesmeisterschaft U13

Die Reise ging ans Haff, ans andere Ende des Landes: Ueckermünde war Ausrichter des Finales in der Landesmeisterschaft der U13. Da fährt man schon einen Moment ;-(

Und es ging für unsere Mädels auch gleich los: SC Neubrandenburg war der erste Gegner des Tages! Pampow konnte streckenweise gut mitspielen, aber an einen Satzgewinn war letztendlich nicht zu denken. Im zweiten Spiel der Vorrunde sah es viel besser aus, Greifswald konnte ordentlich unter Druck gesetzt werden: 23:25 aus Pampower Sicht im ersten Satz und 19:25 im zweiten. Wäre die Topbesetzung möglich gewesen, wäre hier bestimmt was gegangen…

Auf Grund der sehr ungünstigen Turnierplanung mussten unsere Mädels dann drei Spiele hintereinander das Schiedsgericht stellen: so eine lange Pause ist schlichtweg ungünstig. Aber Pampow kam gut ins Spiel gegen Malchin und konnte mit guten Aufschlägen und fleißiger Abwehrarbeit beide Sätze mit 25:14 für sich entscheiden.

Leider gelang es nicht, die Stimmung mit in das Spiel gegen Rostock zu nehmen, vielleicht war der Tag auch einfach zu lang: HSG Uni Rostock holte sich das Spiel mit 2:0.

Am Ende Platz acht. Aber: im A-Finale! Glückwunsch Mädels und fleißig weiter trainiert! Die nächste Saison kommt!

Zurück