U14: Quali fürs Pokalfinalturnier geholt!

Der MSV war heute Ausrichter in der Vorrunde im Landespokal der U14: von den ursprünglich geplanten sechs Mannschaften wurden letztendlich vier gemeldet. Daher hat sich Pampow kurzfristig entschlossen, eine zweite Mannschaft aufzustellen.

Auch mit vier Mannschaft wird im Modus Jeder-gegen-jeden gespielt, aber bei fünf Mannschaften kann man parallel zwei Spiele veranstalten und hat eine spielfreie Mannschaft für das Schiedsgericht. Und Turnierpraxis braucht man immer :-)

In der ersten Runde spielten die Vereine mit zwei Mannschaften – also Schweriner SC und Pampow – gegeneinander. Erwartungsgemäß haben die jeweiligen „ersten“ Mannschaften ihre Spiele gewonnen – wenngleich sich der SSC II bis in den Tiebreak kämpfte.

In der zweiten Runde hatte der SSC leichtes Spiel gegen den VSC Boltenhagen, ebenso die zweite Schweriner Mannschaft gegen die Zweite aus Pampow.

In der dritten Runde traf dann Pampow I auf den VSC: ein wichtiges Spiel, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich der Gewinner für das Finalturnier qualifizieren! Boltenhagen kämpfte tapfer, konnte den 2:0-Sieg für den MSV aber nicht verhindern! Da erwartungsgemäß Boltenhagen dann auch gegen SSC II und I verloren hat, war Pampow schon ziemlich sicher im Finale dabei. Prima Mädels!

Pampow II bekam heute nicht so recht den Fuß auf den Boden und den Kopf frei genug, um ernsthaft punkten zu können. Aber Erfahrungen sammeln war heute angesagt!

Die Platzierungen am Ende:

 

1. Schweriner SC I

2. Schweriner SC II

3. MSV Pampow I

4. VSC Boltenhagen

5. MSV Pampow II

Zurück